BRaVE

BRaVE Fair am 20. September 2021 im Livestream

Auf der BRaVE Fair möchten wir im September 2021 Präventionsprojekte aus ganz Europa zusammenbringen, die sich mit Kunst und Sport für ein demokratisches und respektvolles Miteinander einsetzen - darunter auch die Gewinner des BRaVE-Awards. Die Veranstaltung bietet diesen Projekten die Möglichkeit, ihre Erfahrungen auszutauschen, die eigene Arbeit zu präsentieren und verschiedene Ansätze zu diskutieren. Mit der BRaVe Fair sollen die Projekte zudem darin unterstützt werden, neue Netzwerke aufzubauen, in den direkten Austausch zu gehen und anhand von best-practice-Projekten Anregungen für die eigene Arbeit zu erhalten. Die BRaVE Fair ist die zentrale Veranstaltung des dreijährigen BRaVE-Projekts, das durch H2020 gefördert wird.

Das erwartet Sie bei der BRaVe Fair

- Ein spannendes Programm mit internationalen Akteur*innen
- Podiumsdiskussion mit europäischen Best-practice-Projekten
- Workshops zu aktuellen Themen der Präventionsarbeit
- Viel Zeit und Platz für Austausch

Hier geht’s zum ausführlichen Programm

Wenn Sie Fragen zur Anmeldung und dem Programm haben, wenden Sie sich bitte an Stefanie Ritter.

Melden Sie sich jetzt für die BRaVE-Fair in Berlin an!

BRaVE Award am 19. November 2020

Zahlreiche Projekte haben sich im Frühling für den BRaVE-Award beworben. Zur Bewerbung eingeladen waren alle Projekte aus Kunst und Sport, an denen Kinder, Jugendliche oder junge Erwachsene beteiligt sind und die sich auf innovative Weise für die Vermeidung von Polarisierung und gewalttätigem Extremismus einsetzen. Projekte aus ganz Europa, die die Resilienz junger Menschen gegen Polarisierung und Gewalt stärken und einen interreligiösen Dialog befördern möchten, haben sich daraufhin für den Award beworben.

Aus den eingereichten Projekten hat eine Expert*innenjury dann 15 Projekte und Vereine aus Belgien, Bosnien-Herzegowina, Deutschland, Polen, Kosovo, Österreich, Serbien, der Slowakei und Spanien ausgewählt. Und am 19. November war es so weit: Build Solid Grounds aus der Slowakei, Jamal al-Khatib – Mein Weg aus Wien und Breath in Break Out aus Halle haben den mit 10.000 Euro Projektfinanzierung dotierten BRaVE-Award erhalten! Mit dem BRaVE-Innovation-Award wurde das Projekt Loulu ausgezeichnet und die Gewinner*innen des BRaVE-Publikumspreises, der Verein Klanggerüst e.V. aus Erfurt, erhalten eine Projektförderung über 1.000 Euro.

Wir gratulieren allen Gewinner*innen und Nominierten des Awards. Das Video der Preisverleihung können Sie hier ansehen.

Bewerbungen für den BRaVE-Award gesucht!

Das BRaVE-Projekt ruft zur Einreichung von Vorschlägen für innovative Projekte auf, an denen Jugendliche (Kinder, Jugendliche oder junge Erwachsene) im Bereich Sport und Kunst beteiligt sind und die sich mit der Verhinderung von Polarisierung und gewalttätigem Extremismus und dem Aufbau von Widerstandsfähigkeit gegenüber solchen Phänomenen befassen. Die eingereichten Projekte werden von einer Expertenjury beurteilt und nehmen an einer öffentlichen Online-Abstimmung teil. Die drei besten ausgewählten Projekte erhalten eine Finanzierung von jeweils 10.000 € und Unterstützung durch das BRaVE-Projekt, um ihre Arbeit zu erproben.

Und so geht's:

  • Drehen Sie ein kurzes 2-3-minütiges Video, das Ihr Projekt vorstellt.
  • Lesen Sie die Bedingungen und Konditionen, füllen Sie das Antragsformular aus
  • senden Sie Ihre Bewerbung bis 15. Juli 2020 an Brave@eui.eu

und bewerben Sie sich auf die Chance, eine Projektfinanzierung von bis zu 10.000 € zu erhalten.

Apply now for the BRaVE Aaward