HipHop

HipHop

HipHop ist eine großartige Jugendkultur, der es weltweit immer wieder gelingt, Jugendlichen aus allen Milieus Gehör und Gesicht zu verschaffen. Oft sind jene aktiv an der inzwischen weltweit größten Jugendkultur beteiligt, die Benachteiligung tagtäglich erleben, etwa weil sie keine weiße Hautfarbe haben, aus einem anderen Land kommen oder ihre Eltern weniger Geld und Fördermöglichkeiten haben als andere.

Das hat Tradition: in den 70er und 80er Jahren entwickelte sich HipHop mit seinen verschiedenen Elementen in der Bronx/New York: Breakdance, DJing, Rap, Graffiti waren die akrobatisch-tänzerischen, musikalischen, sprachlichen und künstlerischen Ausdrucksformen, um sich Respekt zu verschaffen und von einem Leben zu erzählen, in dem man von sozialer Ungerechtigkeit, rassistischer Ausgrenzung, Armut, Gewalt und Kriminalität betroffen ist und wenig Chancen auf sozialen Aufstieg hat.

Andererseits ist klar: HipHop ist nicht politisch korrekt und gerade im Deutsch-Rap gab und gibt es einen ganz anderen „Battle“: Wer schreibt die härtesten Texte in punkto Frauenverachtung und Schwulenhass?

In Schulprojekttagen und Workshops mit Jugendlichen sowie in Fortbildungen diskutieren wir dazu.

Dazu könnt Ihr folgende Praxis-Workshops wählen:

Beatboxen

Geräusche imitieren / Beat- und Rhythmusschulung/ Kombinieren von Sounds /Nachahmen von Songs / eigene Shows einstudieren

Breakdance

Stile im Breakdance / Beat- und Rhythmusschulung / Basics / Choreographie / Tanzgruppen

DJing

Technikeinführung / Basistechniken / Mixen / Geschwindigkeitsabgleich / Mix produzieren / Setaufbau

Graffiti

Geschichte und Besonderheiten der Subkultur (Illegalität, Hierarchien, Regeln)/ Styles und Technik /Skizzen zeichnen / Bilder sprühen

Rap

Themenfindung  / Songstruktur / Reime und Taktung / Flowtechnik