CI Qualifizierungsreihe zum Umgang mit GMF und Rechtsextremismus von Oktober-Dezember in Berlin

Erkennen, Einordnen, verantwortlich Handeln. Zertifizierte Qualifizierungsreihe zum Umgang mit Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus

In ihrer Arbeit haben Pädagog*innen es oft damit zu tun, dass Jugendliche bestimmte Gruppen abwerten oder Gleichaltrige ausgrenzen. Besonders Anti-Flüchtlings- und Anti-Islam-Diskurse haben in den letzten Jahren offene Abwertungshaltungen in allen Milieus befeuert und wirken sich auch auf das Miteinander in Jugendeinrichtungen aus. Umso wichtiger und herausfordernder ist es für Jugendarbeit, ihren Auftrag einer lebensweltlichen Demokratie- und Menschenrechtsbildung (§ 11
SGB VIII) im Alltagshandeln auszufüllen.


Die Fortbildung vermittelt ein Handlungskonzept zum Umgang mit Phänomenen der Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit (GMF) und Rechtsextremismus in der Jugendarbeit und zur Gestaltung partizipativer und diversitätsbewusster Jugendräume. Anhand eines 5-stufigen Interventionsplans und praktischer Beispiele der Teilnehmenden können situationsgerecht Strategien entwickelt werden, um präventiv, aber auch durch konkrete Interventionen abwertenden, menschenverachtenden und demokratiefeindlichen Haltungen bzw. rechtsextremen Erscheinungen im eigenen Arbeitsfeld zu begegnen. Das Handlungskonzept wird seit 2014 bundesweit erfolgreich an (sozial-)pädagogische Praktiker*innen und Studierende an Hochschulen vermittelt.

 

Termine

  • Modul I: 18.+19.10.2019
    Wahrnehmen und Einschätzen von Gefährdungslagen, Äußerungen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, rechtsextremen Erscheinungsformen
  • Modul II: 01.+02.11.2019
    Situationsanalyse: Biografie-, Gender-, Milieu- und Regionen spezifische Aspekte
  • Modul III: 15.+16.11. 
    Ein Team für den Prozess: Sozialraum orientierte Demokratiebildung und Netzwerkarbeit
  • Modul IV: 29.+30.11. 
    Planung der Handlungsschritte und der Selbstevaluation
  • Modul V: 13.+14.12. 
    Maßnahmen umsetzen

Fr 16-20 Uhr / Sa 10-18 Uhr

Zielgruppen
Fachkräfte aus der Sozialen Arbeit, Pädagog*innen, Erzieher*innen

Ort
cultures interactive e.V.
Mainzer Str. 11
12053 Berlin

Kosten
50,00 EUR (10 EUR Verpflegungkostenpauschale je Modul)

Anmeldung
Wiebke Eltze eltze@cultures-interactive.de

Anmeldeschluss: 13.10.2019

Downloads

Ausführliche Informationen zur Qualifizierungsreihe und den einzelnen Modulen
Download

Zurück